2024

Rückblick 2024

Mittwoch, 21.02.2024, 1700: Ehrung der Sammler im Landratsamt München vom Volksbund der Deutschen Kriegsgräberfürsorge!

Im Landratsamt erschienen zur Ehrung etwa 40 Geladene und Sammler aus dem Landkreis München. Unsere stellvertretende Landrätin Frau Gansmüller-Maluche aus Ismaning und vom Volksbund Deutscher Kriegsgräber Frau Ritter und Oberstleutnant a.D. Herr Stadelmaier, überreichten nach deren Begrüßung und Ansprachen den Sammlern Ehrennadeln für ihre langjährige Sammeltätigkeit.
Anwesend waren zudem Offiziersstudenten von der Bundeswehruniversität Neubiberg, Soldaten der Sanitätsakademie,
sowie aus dem Landkreis München Gruppen aus drei Gemeinden.
Insgesamt wurden sieben Personen ausgezeichnet wovon aus Ismaning alleine vier Vereinsmitglieder beehrt wurden.
Symbolisch wurde dem Volksbund ein Scheck mit einer sechsstelligen Summe überreicht, wovon der Landkreis genau die Hälfte des gesamten Ergebnisses ergab und davon alleine 20% aus der Gemeinde Ismaning die damit wieder den höchsten Einzelbetrag erbrachte.
Im Anschluß wurden die zu Beehrenden aufgerufen.
Die goldene Ehrennadel erhielt Jakob Stöckl, die silberne Ehrennadel erhielten Hans Jauker und Michael Diermeier, die bronzene erhielt Michael Czernoch.
Zum Stehempfang wurde von Angestellten noch Getränke und Brötchen gereicht.


Gold für Jakob Stöckl, Silber für Hans Jauker und Michael Diermeier, Bronze für Michael Czernoch.

Sonntag, 28.01.2024,1030: Jahresmesse des Krieger und Soldatenvereins in St. Johann Baptist, anläßlich zum 150 jährigen Jubiläums!

Zur Jahresmesse erschienen zahlreiche Ismaninger um am Gedenkgottesdienst anläßlich des 150 jährigen Jubiläums des Krieger und Soldatenvereins teilzunehmen.
Im Kircheninnenhof erklang vom Ismaninger Blechbläser Ensemble der Zapfenstreich und mit einer Kranzniederlegung, dem Fahnengruß und dem  „Kameraden“ würdigte die Soldatenabordnung den gefallenen Kameraden Ismanings und den verstorbenen Vereinsmitgliedern.
Das gleiche Zeremoniell fand bei strahlend blauen Himmel zusätzlich am „alten Kriegerdenkmal“ für die gefallenen Kameraden des 19. Jahrhunderts statt.
Im Gasthof „Neuwirt“ wurde dann noch das traditionelle Weißwurstfrühstück eingenommen und zu einigen Märschen und heiteren Geschichten vorgetragen von Peter Bierl und seiner Kapelle, rundeten den Vormittag ab. Trotz Aufruf und Einladungen wollten sich nur sehr wenige Vereinsmitglieder dem Ausklang anschließen.


„Wachhabender“: Michael Diermeier
Ehrenwache: Andreas Wanzinger, Michael Czernoch
Fahnenabteilung: Hans Jauker, Georg Lutschi, Felix Ludwig
Abordnung: Karl Hanke, Hans Christthaller, Sebastian Ludwig

Sonntag, 14.01.2024, 1600: Jahreshauptversammlung im Gasthof „Neuwirt“ im großen Festsaal „Schloßhotel“!

Protokoll der Jahreshauptversammlung vom 14.01.2024

● Der 1. Vorstand begrüßte den 1. Bürgermeister Dr. Alexander Greulich und 40 Mitglieder zu dieser Versammlung
Er stellte die Beschlussfähigkeit fest.
● Der Vorsitzende informierte die Anwesenden über die in 2023 verstorbenen Mitglieder Kamerad Frodl und Kamerad Fanderl.
Die Anwesenden gedachten den verstorbenen Kameraden mit einer Schweigeminute.
● Der Schriftführer verlas das Protokoll der Mitgliederversammlung vom 12.11.2023.
Dieses wurde von den Mitgliedern angenommen.
● Bericht vom 1. Vorstand zum Vereinsgeschehen in 2023
● Der Rechnungsführer berichtete den anwesenden Mitgliedern über die aktuelle Finanzsituation des Vereins.
● Bericht vom Rechnungsprüfer . Die Aufstellung der Finanzsituation vom Rechnungsführer ist korrekt.
● Bericht vom 2. Vorstand zur Situation des KSV Laim. Der Verein wird sich vermutlich auflösen.
● Bericht vom 1.Vorstand zur Instandsetzung der Vereinsfahnen.
● Bericht vom 1. Vorstand zu den Feiern im Zuge des 150-jährigen Vereinsjubiläum und deren Ablauf.
Bericht vom 2. Vorstand zu der Veranstaltung Zapfenstreich.

● Bericht vom 2.Vorstand zu Mitgliederentwicklung des Vereins.
Die Beitragsfreiheit der Mitglieder mit über 50 Jahre Vereinszugehörigkeit wird beendet.
● Kontroverse Diskussion der anwesenden Vereinsmitglieder zur Abschaffung der Beitragsfreiheit nach 50 Jahren Vereinszugehörigkeit.
● Ehrungen von 15 Vereinsmitglieder mit 25, 40 und 50 jähriger Vereinszugehörigkeit durch den 1.Vorstand.

● Verschiedenes:

● Bericht vom Ehrenvorstand zur Sammlung für den Volksbund Deutscher Kriegsgräberfürsorge sowie über die Fahrt der Sammler nach Flossenbrück.
● Vorlesung vom Ehrenvorstand einer Anekdote über den Ablauf einer KSV Mitgliederversammlung vom Jahre 1963
● Der 1. Vorstand bedankte sich bei den Anwesenden und verwies auf die nächste Versammlung am 10.03.2024.