Herzlich Willkommen auf der Internetseite
des Krieger- und Soldatenvereins Ismaning

Traditionsverein seit 1874

Der KSV-Ismaning ist ein Traditionsverein und wurde 1874 gegründet. Der Verein widmet sich heute der Kameradschaft von Reservisten und ehemaliger Bundeswehrangehöriger.

Uniformierte Fahnenabteilungen sind jedes Jahr mit einer Kranzniederlegung am Volkstrauertag, zum Gedenken gefallener Soldaten der beiden Weltkriege, sowie einem Jahresgottesdienst der verstorbenen und gefallenen Kameraden unter starker Anteilnahme der Ismaninger zugegen. Auch der verstorbenen Vereinsmitglieder wird mit einer Abordnung, Kapelle und Salut an den Friedhöfen beigewohnt.

Zudem setzt sich der Verein mit Sammlern, denen sehr viele Ismaninger und der Gemeinde selbst, mit immer einer der größten Spendenaktionen im gesamten Landkreis, für die Pflege dem Bund deutscher Kriegsgräber ein.

Teilnahme an Einladungen zu Festveranstaltungen stehen genauso auf dem Programm und bei den Ismaningern beliebten Vereinsgrillfest, den beiden Schafkopfturnieren und besonders dem Weihnachtsfest mit Versteigerung.

Der Verein hat sich schon seit vielen Jahren geöffnet und beherbergt gleichsam eine Vielzahl von Ungedienten und weiblichen Fördermitglieder in seinen Reihen. Für einen sehr kleinen Jahresbeitrag, kann jeder Interessierte an den Mitgliederversammlungen aufgenommen werden und an allen Veranstaltungen teilnehmen.

Treffen finden im Gasthof „Neuwirt“ Schloßstraße 7, an jedem zweiten Sonntag eines angekündigten Monats um 16:00 Uhr statt.

Die neue Fahne

Unsere alte Fahne

Unser Marterl am Goldachhof

Unweit dieser Stelle starben am 23. August 1918 durch Absturz mit dem Flugzeug Leutnant der Reserve Georg Joseph Kuhner und Feldwebel Ulrich Georg Frey.

Gedenke ihrer in Andacht